Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualiseren Sie auf Edge, Chrome, Firefox.
Alle Texte Suche Random

Daniela Weinmann:
träumen, starkes Verb

Utopia

Duden, 2022

träumen, schwaches Verb

Rechtschreibung
Worttrennung
träu|men

Beispiele

ich träumte von meinem Bruder; mir träumte von ihm; es träumte mir (gehoben); das hätte ich mir nicht träumen lassen (umgangssprachlich für hätte ich nie geglaubt)

Bedeutungen (2)

1 a. einen bestimmten Traum haben

Beispiele

  • schlecht, unruhig träumen
  • sie hat von ihrem Vater geträumt
  • [schlaf gut und] träum süß!

1 b. etwas Bestimmtes im Traum erleben

Beispiele

  • etwas Schreckliches träumen
  • er träumte / (gehoben:) ihm träumte, er sei in einem fernen Land
  • das hast du doch nur geträumt!

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

  • sich <Dativ> etwas nicht/nie träumen lassen (an die Möglichkeit von etwas überhaupt nicht denken)

2 a. seine Gedanken schweifen lassen; unaufmerksam, nicht bei der Sache sein und sich stattdessen Fantasien hingeben

Beispiele

  • in den Tag hinein träumen
  • mit offenen Augen träumen
  • träum nicht! (pass auf!)
  • der Fahrer muss geträumt haben
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉der Waldsee lag träumend da

2 b. etwas wünschen, ersehnen, erhoffen

Beispiel

  • sie träumte von einer großen Karriere

 

Duden, 2030

träumen, starkes Verb

Gerechtschreibung
Wortverbindung
träu|women

Beispiele

ich träumte von meinen Geschwistern; es träumte mir (poetisch); das hätte mir niemand anders träumen können (umgangssprachlich für: ich habe es insgeheim gehofft)

Bedeutungen (2)

1 a. in einem bestimmten Traum sein

 

Beispiele

  • feucht träumen
  • sie hat von ihren Müttern geträumt
  • [schlaf gut und] träum süß!

1 b. etwas Bestimmtes im Traum erleben

Beispiele

  • etwas Unerhörtes träumen
  • xier träumte / (poetisch:) es träumte xier, xier erkunde Neuland
  • was bedeutet dir das, was du geträumt hast?

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

  • sich etwas nicht erträumen können (an der Unmöglichkeit festhalten)

2 a. die Gedanken schweifen lassen; die Aufmerksamkeit gegen innen richten, sich nicht vom Tagesgeschäft bestimmen lassen und sich den Fantasien und der Kreativität zuwenden

Beispiele

  • in den Morgen hinaus träumen
  • mit offenen Augen träumen
  • träum nicht! (Ideen machen mir Angst!)
  • die Wähler:innen müssen geträumt haben
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 der Waldsee lag träumend da

2 b. etwas wünschen, ersehnen, denkbar machen

Beispiel

  • er träumte davon, die Feuersalamander vor dem Aussterben zu retten
...

 

Diesen Text im 1:1-Zeilenvergleich gibts hier zum Download.

 

Was ich mag

Gedicht
Geräusch
Gelb
Glibber
Gurke
Gemengelage
Gänse
Gämse
Gaffen
Glitzern
Granit
Gärung
Gefährt:innen
Gelenke
Gescheit
Gefährlich
Ungefähres
Gorgeous, On Earth We Are Briefly

 

www.oddbeholder.ch
www.musicdeclares.net

Nächste Konzerte:  4.5., Januarloch Festival im Mai @ Schönegg Variété, Zürich; 7.5., WoZ-Fest @ Rote Fabrik, Zürich; 21.11., Fri-Son, Fribourg (Support für Animal Collective)

 

 

×
×
Utopia

Sarah Elena Müller:
Anthropomorph gut gemeint

Feste

Souper Collectif
«Extra Muros»

The Space Lady

«Keep it simple»

Prix Garanti

«Wir machen uns keinen Stress»

Adrienne Krysl

«Es geht um Möglichkeiten zum Mitbestimmen»

Coby Sey

«Musik ist kein
Take-Take-Take-Ding»

Brian Chippendale

«Das ist meine Art der Meditation»

Auswärts

5. Juni,
Bad Bonn Kilbi 2022

Auswärts

Curl,
Bad Bonn Kilbi 2022

Auswärts

3. Juni,
Bad Bonn Kilbi 2022

Leoni Leoni

«Es passt einfach,
und es ist einfach gut,
wie es ist»

Alabaster DePlume

«Geht aus dem Weg»

Feste

Hot Hot Hot GmbH:
splatz.sprudel

Utopia

Daniela Weinmann:
träumen, starkes Verb

Ariane Koch

«Schreiben ist bei mir immer
mit einer Lust verbunden»

Elischa Heller

«Der Körper, das Körperliche sind
mir schlicht zu wichtig»

Taimashoe

«Man sollte aufhören, sich immer
auf den Schwanz zu stehen»

Feste

Logbuch

Utopia

!splatz.space!

Feste

Fest #1